Werbung MWC

Graffiti – Haus beschmiert und nun?

(Stadtteilzeitung MQ Oktober 2016 - Redaktion)

Am 13. September informierte Uwe Herwig vom Hildesheimer Präventionsrat zum Thema Graffitis  im Magdalenenhof. Hier kurz die wichtigsten Punkte:


1: Immer Anzeige erstatten! Ohne Anzeige weiß die Polizei nichts von dem Delikt, es entsteht kein Handlungsdruck! Die Farbschmiererei dokumentieren (Datum, Uhrzeit, Foto).
2: Das Graffitis möglichst rasch entfernen oder übermalen. Je schneller, desto besser. Es frustriert den Sprayer, wenn sein „Kunstwerk“ nicht lange gesehen werden kann.
3: Legale Graffiti nach eigenem Geschmack können Fassaden schützen, nach einer solchen Gestaltung ist illegales Besprühen eher unwahrscheinlich.
4: Eine Begrünung der Fassade sowie rauhe, unebene Oberflächen halten Sprayer ab, ebenso Licht kombiniert mit Bewegungsmeldern und aufmerksame Nachbarn.
5: Wer einen Farbschmierer beim illegalen Sprayen beobachtet, sollte sofort die Polizei unter 110 anrufen und die Tat melden.
Absoluter Schutz vor illegalem Sprayen kann nicht garantiert werden, die Tipps zeigen aber, dass Anreize verringert werden können. Auch bei anderen Sachbeschädigungen (z.B. zerstochenen Auto- oder Fahrradreifen) sollte immer Anzeige erstattet werden. Selbst nach Einstellung des Verfahrens sind die Delikte 10 Jahre lang bei der Polizei gespeichert und können weiterhelfen. Zum Abschluss der Veranstaltung wies Uwe Herwig auf die Möglichkeit hin, über das Internet Strafanzeige bei „Online-Wache“ der Polizei zu stellen (inkl. Hochladen von Fotos). Die Adresse hierfür lautet:
https://www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de